En poursuivant votre navigation, vous acceptez le dépôt de cookies tiers destinés à vous proposer des vidéos, des boutons de partage, des remontées de contenus de plateformes sociales.

Close

Als einzigen Deutschen hat das World Economic Forum (WEF) den ESCP Professor und Gründer des European Centers for Digital Competitiveness zum Young Global Leader 2022 ernannt. Das Forum bringt herausragende und diverse globale Führungskräfte für ein auf drei Jahre angelegtes personalisiertes Führungsprogramm zusammen.

Unter den insgesamt 1.400 Mitgliedern und Alumni der Young Global Leaders (YGL), die über 120 Nationalitäten vertreten, finden sich Regierungschefs, Vorstandsvorsitzende, Nobelpreisträger, Grammy-Gewinner und UNO-Goodwill-Botschafter. Jedes Jahr werden mehrere tausend Kandidaten nominiert. Aus ihnen wählt eine Jury maximal 120 neue Mitglieder aus.

Das Ziel des Forums für Young Global Leaders ist es, eine Gemeinschaft junger Führungskräfte aufzubauen, die Brücken zwischen verschiedenen Sektoren, Regionen und Ideologien bauen und in gemeinsamen Projekten Verantwortung für die globalen Herausforderungen unserer Zeit übernehmen.

Als Mitbegründer des European Center for Digital Competitiveness hat es sich Professor Meissner zur Aufgabe gemacht, Europa bei digitalen Zukunftstechnologien and die Spitze zu bringen und zum Wandel des Kontinents hin zu einer digitalen Wirtschaft beizutragen. Die Forschung an seinem Lehrstuhl an der ESCP Business School verbindet die Bereiche Strategie, Technologie und Psychologie. Sie konzentriert sich auf das Zusammenspiel von künstlicher Intelligenz und menschlichen Entscheidungsträgern im Strategieprozess. Ab dem 20. April wird er Teil der Klasse der Young Global Leaders 2022.

„Die YGL Community engagiert sich in zentralen Bereichen, von der Circular Economy bis hin zu Digital Governance, um eine positive Entwicklung in der Welt zu gestalten“ sagt Professor Meissner. „Ich freue mich sehr darauf, als Teil dieser inspirierenden Community einen Beitrag für eine friedlichere und diversere Gesellschaft und den technologischen Fortschritt in Europa zu leisten.“

Professor Frank Bournois, Executive President und Dekan der ESCP Business School sagt: „Philip Meissner verkörpert die Werte unserer Institution und setzt sich als Pionier für die Ausbildung von verantwortungsbewussten Führungskräften und die Zukunft Europas ein. Die Aufnahme in den Kreis der Young Global Leaders ist eine außergewöhnliche Ehre und Anerkennung für seine Arbeit.“

„Die heute ausgezeichneten Führungspersönlichkeiten haben in ihren Bereichen außergewöhnlichen Scharfsinn und Weitblick bewiesen. Sie repräsentieren zwar unterschiedliche Sektoren, Regionen und Themenbereiche, doch sind sie vereint in ihrem Einsatz für eine inklusivere und nachhaltigere Welt.", sagt Mariah Levin, Leiterin des Forums der Young Global Leaders.

Zu den Mitgliedern des Forum of Young Global Leaders zählen unter anderem die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron. Weitere Informationen zu dem aktuellen Jahrgang finden Sie hier. Mehr Informationen über das Forum of Young Global Leaders finden Sie hier.
 

Campus